Totale Mondfinsternis, 16. Mai 2022

Alexander Pikhard

In diesem Jahr ist nur eine Mondfinsternis bei uns zu sehen, und die leider nur sehr unvollständig. Bei der totalen Mondfinsternis vom 16. Mai 2022 geht der Mond noch vor Beginn der Totalität unter.

Die Finsternis global


Globale Finsternisdaten aus EclipseWise.com (Fred Espenak)

Die Mondfinsternis ist zur Gänze nur im Osten Nordamerikas, in Mittel- und Südamerika und in der Antarktis zu sehen. In Westeuropa und Westafrika ist der Anfang der Finsternis vor Monduntergang, im Westen Nordamerikas das Ende der Finsternis nach Mondaufgang zu sehen.

Die Finsternis lokal


Himmelsanblick vor Monduntergang für die Sophienalpe, knapp nach Beginn der partiellen Finsternis.
Grafik erstellt mit Stellarium.

Eckdaten der Finsternis:

Ereignis MESZ Azimut Höhe
Beginn der astronomischen Dämmerung für Wien 02.45 --- ---
Beginn der Finsternis (unsichtbar) 03.31 220° 13°
Beginn der nautischen Dämmerung für Wien 03.47 --- ---
Beginn der partiellen Finsternis 04.28 231°
Beginn der bürgerlichen Dämmerung für Wien 04.36 --- ---
Sonnenaufgang für Wien 05.14 60°
Monduntergang für Wien 05.16 240°
Beginn der Totalität (unbeobachtbar) 05.29 --- ---
Maximale Verfinsterung (unbeobachtbar) 06.12 --- ---
Ende der Totalität (unbeobachtbar) 06.54 --- ---
Ende der partiellen Finsternis (unbeobachtbar) 07.55 --- ---
Ende der Finsternis (unbeobachtbar) 08.52 --- ---

Alle Daten in obiger Tabelle sind MESZ. Die Daten stammen aus CalSky, dem überaus empfehlenswerten interaktiven astronomischen Jahrbuch.

© Wiener Arbeitsgemeinschaft für Astronomie. Jede Wiedergabe von Text oder Grafiken aus dieser Seite bedarf der vorherigen schriftlichen Erlaubnis und ist auch dann nur unter Angabe der Quelle (Autor und Organisation) gestattet.


Ein Beobachtungstipp der WAA
Wir möchten Sie ermuntern, dieses Himmelsereignis zu beobachten. Wenn Sie Anleitungen oder Hilfestellungen dazu benötigen, dann sind Sie bei unseren gemeinsamen Beobachtungen herzlich willkommen. Informationen (Ort, Termin, Treffpunkt und mehr) dazu finden Sie auf unserer Webseite und auf Facebook.

© Wiener Arbeitsgemeinschaft für Astronomie.  Impressum.